Diese Seite drucken

Home

11.03.2013

Bericht der Jahreshauptversammlung am 08.März 2013 im Gasthaus Thies


Spielvereinigung wählt neuen Vorstand
Die Spielvereinigung Gaste- Hasbergen hat einen neuen Vorstand. Nach sechs Jahren im Amt des 1. Vorsitzenden gab Friedel Hoppe diese Amt an Dr. Thomas Veen ab, der auf der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt wurde. Ebenfalls Wechsel gab es in den weiteren Vorstandspositionen. Neue Geschäftsführerin ist Kristina Straube. Zur Schatzmeisterin wurde Katja Biegner gewählt. Das Amt des 2. und 3. Vorsitzenden bekleiden Klaus Wesenberg bzw. Alois Moß. Der Vorstand des größten Hasberger Vereins ist damit komplett neu formiert worden.

Kategorie: Aktuelles

Der neue Vorstand dankte zunächst den scheidenden Vorstandsmitgliedern. Mit dem Vorstandsteam um Friedel Hoppe und Thorsten Brockmeyer sei zuletzt insbesondere der Bau des Kunstrasenplatzes an der Sportanlage in Gaste verbunden. Dieses Großprojekt habe die Sportanlage in Gaste deutlich aufgewertet und bleibe eine besondere Leistung des scheidenden Vorstands. Dass dabei auch noch gesunde Finanzen hinterlassen wurden, sei auch der umsichtigen und vorausschauenden Kassenführung durch den langjährigen Schatzmeister Jörn Kröner geschuldet. Die scheidenden Vorstände hinterließen ihren Nachfolgern große Schuhe, die die Neuen erst einmal ausfüllen müssten. Das gelte insbesondere auch für die bisherige Geschäftsführerin Hedda Nörenberg, die nach jahrzehntelanger Tätigkeit im Vorstand und als Abteilungsleiterin eine Institution der Spielvereinigung geworden sei.

 Der scheidende Vorstand habe ein wohlbestelltes Haus hinterlassen. Dennoch stünden große Aufgaben bevor. In den letzten Jahren seien die Mitgliederzahlen drastisch eingebrochen. Es sei aufgrund der demographischen Entwicklung und der nicht selten schwindenden Bereitschaft, sich durch Mitgliedschaft an einen Verein zu binden, zu befürchten, dass dieser Rückgang weiter fortschreite. Hierauf müsse man reagieren und beispielsweise über die Erweiterung des Sportangebotes nachdenken oder neue Formen des Mitmachens finden. Auch sei es sinnvoll und wünschenswert, wenn die unterschiedlichen Sportvereine am Ort ihre Kräfte bündelten. So sei es eine gute Sache, dass sich der neue Vorstand der Spielvereinigung und der Vorstand des SV Ohrbeck einig seien, ein Konzept zu erarbeiten, dass einen Zusammenschluss der Vereine bis zum Jahr 2015 zum Ziel habe. Eine weitere große Aufgabe sei die Entscheidung über die Erweiterung des Vereinsheims an der Sportanlage in Gaste. Hier gelte es auch, über alternative Lösungen am dortigen Standort nach zu denken.

 Auf die demographische Entwicklung und die gesellschaftliche Veränderung ging auch Bürgermeister Frank Stiller in seinem Grußwort ein. Er verwis darauf, dass die Einwohnerzahl der Gemeinde seit einiger Zeit sinke und ein Sportverein sehr genau analysieren müsse, wer, in welchem Alter welchen Sport betreibe und betreiben wolle. Dass der Verein trotz des schwierigen Umfelds noch so gut aufgestellt sei, sei ein Verdienst der bisherigen Vorstände, zu denen er neben Friedel Hoppe ausdrücklich auch Jan Mons, Christian Triller zähle. Ihnen allen gebühre Dank und Anerkennung.

 Für 25 jährige Mitgliedschaft in der Spielvereinigung Gaste- Hasbergen erhielten Marco Albrecht, Petra Kirk, Sylvia und Rainer Hochkeppler, Renate Ridder, Detlev Manske, Inge Peters, Elvira Fuerbas, Kai Kienemann, Andreas Mindrup und Sabine Schulte die silberne Ehrennadel.

Else Küssner, Ursula Dürnberg,Waltraud Schirmbeck, Rosi Wörmer, Ruth Schlegel, Ralf Welge, Malu Dreyer, Antonio Padro-Fente, Ralf Mindrup, Torsten Wehrmeyer, Hans-Peter Mindrup und Rudi Kröner wurden für 40 jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Alex Drews und Michael Meyer gehören dem Verien seit 50 Jahren an und erhielten dafür eine Urkunde und ein Präsent.