Diese Seite drucken

Home

30.11.2019

Black Friday auch beim Tischtennis in Hasbergen?


Nein, ein ganz schwarzer Freitag war es in der alten Sporthalle in Hasbergen sicherlich nicht. 

am 29.11. spielten sowohl die Herren I in der 1. Bezirksklasse als auch Herren III in der Kreisliga zuhause in der alten Sporthalle in Hasbergen.

Für beide Mannschaften waren die Vorzeichen nicht optimal, da ersatzgeschwächt angetreten werden musste. Aber das muss sich ja nicht immer negativ auswirken.

Am Ende fuhr die Herren I einen weiteren wichtigen Sieg ein und bleibt somit verlustpunktfrei.

Die Ergebnisse und die Tabelle findet ihr hinter folgendem Link  

Die Herren III musste sich erneut geschlagen geben. Nach großem Kampf  - im letzten Doppel.

Die Ergebnisse und die Tabelle findet ihr hinter folgendem Link 

Wer mehr erfahren möchte, darf weiterlesen

Kategorie: Tischtennis

 

Herren I: Die Zeichen stehen weiterhin auf Meisterschaft. Mit zu "0" Punkten zieht unsere Herren I weiterhin allein ihre Kreise in der ersten Bezirksklasse ...und das als Aufsteiger !!!

Auch Kloster Oesede hatte nicht viel gegen Moritz und Co entgegenzusetzen. Auch 2 Ausfälle jeweil 1x im oberen und mittleren Paarkreuz, konnte die Siegesserie nicht beenden. 2 Spieler aus der Herren II rückten nach und fügten sich nahtlos ins Team. Christian konnte sein Einzel sogar gewinnen !!!

Jetzt können wir gespannt sein, wie die Spiele am heutigen Samstag (30.11. 15.00 in Hasbergen) und die beiden Auswärtsspiele am Montag und am Freitag laufen.

Herren III: In der Kreisliga heißt es "Willst Hasbergen oben sehen, kannst Du sogar die Tabelle drehen!" Das bedeutet etwas korioser Weise:  Hasberen besetzt in der Kreisliga OS sowohl den ersten Platz (Herren II) als auch den letzten Platz (Herren III). 

Gestern war wiederholt mindestens 1 Punkt drin. Das abschließende Doppel wurde verloren und besiegelte schlussendlich die 7. Niederlage in Folge. Aber daran lag es nich allein. Wir kamen gut ins Spiel und führten bereits 4:2 bevor Niedermark den Schalter umlegen konnte. 

Erschwehrend kam sicherlich hinzu, dass wir wieder einmal mit veränderter Formation spielen musste. Auch wenn die Ersatzleute ihre Sache gut machten. 

Jetzt bleibt nur noch am nächsten Freitag gegen den Tabellennachbarn aus Kloster Oesede den ersten Sieg einzufahren, und anschließend in der Rückrunde mir viel Trainingsfleiß !!!!! das Ruder herumzureißen um den Abstielg verhindern ! 

Toi Toi Toi !